Fit durch den Herbst

Langsam werden die Tage kürzer, die Temperaturen sinken und die Sonnenstunden werden immer weniger - die Herbstzeit startet. Neben einem goldenen Herbst mit lauwarmen Sonnentagen und bunten Blättern kann die Jahreszeit aber vor allem auch grau und nass sein. Herbstzeit bedeutet daher auch oft Erkältungszeit! Grund genug dem vorzubeugen und das Immunsystem während der nasskalten Monate zu stärken. Von Bewegung bis hin zu leckeren Genusspausen haben wir vier Tipps für euch, um fit durch den Herbst zukommen.

Herbst Mood

Tipp #1 – In Bewegung bleiben

Bewegung ist nicht nur ein guter Ausgleich zum Alltagsstress, sondern auch der Fitmacher für das Immunsystem schlechthin.

Wie wäre es also mit einer kleinen Jogging-Einheit am Morgen vor der Arbeit oder einer abendlichen Schwimm-Session im Hallenbad? Denn besonders Ausdauersportarten bringen den gewünschten Fit-Kick. Aber bitte kein Sport während der Erkältung, dies schadet dem Körper. Wer beruflich ziemlich eingespannt und zeitlich nicht so flexibel ist, empfehlen wir kleine Bewegungsphasen in den Alltag zu integrieren. So nutzt man einfach mal die Treppe anstelle des Aufzugs oder die Mittagspause für einen kurzen Spaziergang, natürlich inklusive leckerem Käsebrot.

Tipp #2 – Erholungsphasen gönnen

Genauso wichtig wie Bewegung sind natürlich auch ausgeglichene Erholungsphasen, die wir uns vor allem im Herbst gönnen sollten. Denn Stress und nasskaltes Wetter schwächen den Körper. So stärkt ein erholsamer nächtlicher Schlaf von mindestens 7 Stunden die Abwehrkräfte und macht uns fit für den nächsten Tag. Achtet darauf, dass es dabei im Schlafzimmer nicht zu warm bzw. zu kalt ist, die optimale Temperatur sollte zwischen 15 und 18 Grad liegen. Eine schöner Nebeneffekt der grauen Jahreszeit: Wir können wieder öfter beim Wellness entspannen. So bringen regelmäßige Saunagänge und das Wechselspiel von heiß und kalt das Immunsystem auf Trab. Also nichts wie ab in die nächste Therme zum Entspannen. Aber auch hier gilt, keine Überanstrengungen bei Erkältung.

Tipp #3 – Vitamin D tanken

Vitamin D ist wichtig für unser Immunsystem und wird hauptsächlich vom Körper selbst durch UVB-Strahlen der Sonne in der Haut gebildet. So kommt vor allem im Herbst und Winter die Versorgung mit Vitamin D etwas zu kurz. Das bedeutet: am besten draußen jeden Sonnenstrahl voll auskosten und Vitamin D tanken. Jedoch können wir auch durch eine gezielte Ernährung ein wenig nachhelfen und etwas Vitamin D aufnehmen. Daher integrieren wir im Herbst Vitamin D-haltige Lebensmittel,  z.B. fettreiche Fischarten, wie Hering, Lachs und Thunfisch sowie Eier, Fleisch, Avocados und Milchprodukte – natürlich besonders gerne Käse – in unsere Speiseauswahl. 

Herbst Korb

Tipp #4 – Genusspausen einlegen

Eine angepasste Ernährung tut uns und unserem Immunsystem im Herbst besonders gut. Und sind wir mal ehrlich - irgendwie ist es doch auch schön, es sich mit leckerem Essen zu Hause gemütlich zu machen und dem Schmuddelwetter zu trotzen. 

Hierfür haben wir für euch die besten Herbstrezepte zusammengestellt. Klickt einfach auf das gewünschte Gericht und ihr gelangt direkt zum Rezept. Guten Appetit!

Rezept Käsebrot Mit Gegrillten Zucchini Und Austernpilzen

Für Käsebrot-Liebhaber:

Käsebrot mit Avocado, Poached Egg und Koriander

Käsebrot mit Radicchio und Birnen-Cranberry Chutney

Käsebrot mit gegrillten Zucchini und Austernpilzen

Für Sandwich-Freunde:

Sandwich mit Räucherlachs

Clubsandwich mit Avocado, geräuchertem Hähnchen und Kräutermayonnaise

Gurken-Käse-Sandwiches & Körner-Toastecken mit Käse und Rote Linsen-Aufstrich

Für kältere Tage:

Kichererbsen-Burger

Fruchtiges Hähnchencurry

Flammkuchen mit frischen Feigen

Teaser background
Lass dich inspirieren!

Hier geht's zu den Rezepten