Pikanter Gugelhupf

Ein etwas anderer Käsekuchen

1. Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. Hefe und Zucker in der Milch auflösen und hineingießen. Zugedeckt an einem zugluftfreien, warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.

2. Inzwischen die Pinienkerne ohne Fett in einem Pfännchen goldbraun rösten und abkühlen lassen. Drei Viertel des Käses grob raspeln. Den Schinken klein würfeln. Die Tomaten abtropfen lassen und mit den Oliven klein schneiden.

3. Mehl und Hefelösung mit den Knethaken des Handrührgerätes 2 Minuten verkneten. Butter, Eier, Salz und Thymian hinzufügen und 3 Minuten weiterkneten, bis eine glänzende Teigkugel entsteht. Pinienkerne, Schinken, Oliven und Tomaten unterkneten und den Teig zu einer Kugel formen. Mit Mehl bestäuben und zugedeckt weitere 45 Minuten an einem zugluftfreien, warmen Ort gehen lassen.

4. Die Form ausbuttern. Den Teig zu einer Rolle formen, in die Form drücken und 15 Minuten zugedeckt gehen lassen. Inzwischen den Backofen auf 180° C vorheizen. Den pikanten Gugelhupf ca. 50 Minuten (Mitte, Umluft 160º C) backen.

5. Den Gugelhupf aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten ruhen lassen. Dann auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig abkühlen lassen. Zum Servieren den übrigen Käse fein darüberreiben.

Zutaten für 6 Personen

Zutaten

Für eine große Gugelhupfform, 12–14 Stücke:

500 g Mehl (Typ 550)

1 Würfel Hefe (42 g)

1 TL Zucker

1/4 l lauwarme Milch

2 EL Pinienkerne

120 g Leerdammer® Caractère am Stück

1 dicke Scheibe Parma- oder Serranoschinken (50 g)

8 getrocknete Tomaten (in Öl)

12 schwarze Oliven (ohne Stein)

100 g weiche Butter

2 Eier

1 TL Salz

1 TL getrockneter Thymian

Verwandte Rezepte