Herbstanfang: Kürbis-Käse-Tarte

Kürbis-Käse-Tarte zum Herbstanfang

1. Die beiden Mehlsorten auf die Arbeitsfläche sieben. 1 Ei, ½ TL Salz und die klein gewürfelte Butter dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. In Klarsichtfolie gewickelt 30 Min. kaltstellen.

2. Den Kürbis gründlich waschen, teilen und die Fasern und Kerne entfernen. Den Kürbis samt Schale in ca. ½ cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Tomaten abtropfen lassen und fein schneiden. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und die Blätter bzw. Nadeln fein hacken.

3. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Kürbis darin 4–5 Min. unter Rühren andünsten. Die getrockneten Tomaten und die Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Lauwarm abkühlen lassen. Den Käse in Streifen schneiden.

4. Den Backofen auf 180˚C vorheizen, die Form ausbuttern und mit Mehl ausstauben. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen, in die Form legen und einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Den Teigboden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Den Käse unter die Kürbismischung mengen und darauf verteilen.

5. Die übrigen Eier mit je einer Prise Salz und Pfeffer verquirlen und gleichmäßig darüber gießen. Die Kürbis-Käse-Quiche ca. 50 Min. backen (Mitte, Umluft 160 ºC), bis die Oberfläche schön gebräunt ist. Sie schmeckt warm oder auch kalt.


Tipp

Das Kastanienmehl verleiht dem Teigboden ein fein-nussiges Aroma (bekommt man im Bioladen. Ersatzweise geht auch Buchweizenmehl.

 

Zutaten für 6 Personen

Zutaten

Für eine Springform mit 28 cm Ø, für 10 Stücke

120 g Kastanienmehl

100 g Weizenmehl

4 Eier

100 g kalte Butter

1 Hokkaido-Kürbis (600 g)

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

6 getrocknete Tomaten (in Öl)

4–5 Zweige Thymian

je 1 Zweige Rosmarin und Salbei

3 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

100 g LRD Original Scheiben

200 g Sahne

etwas Butter und Mehl für die Form

Mehl für die Arbeitsfläche

Teaser background
Lass dich inspirieren!

Hier geht's zu den Rezepten